Ihre Meinung zu »Die Köchin und der Präsident«

Bitte geben Sie den Spamschutz Code ein.
Bewertung

Um den Film zu benoten, klicken Sie auf einen der Sterne und anschliessend auf "Wertung abgeben"
Name
Ihre Meinung
Detailwertung
Durchschnitt:
Leser-Kommentare
Ihre Meinung zu »Die Köchin und der Präsident«
Detailwertung
Durchschnitt:
Leser-Kommentare

Die Köchin und der Präsident

Ode an die kulinarische Leidenschaft der Franzosen mit Catherine Frot als unorthodoxe Leibköchin François Mitterrands.

Frankreich 2012

Regie: Christian Vincent
Mit: Catherine Frot, Jean D'ormesson, Hippolyte Girardot
95 Min. - ab 0 Jahren
TAGBLATT-Wertung
   Leser-Wertung
 

Spielplan

Inhalt: Hortense Laborie (Catherine Frot) wird ganz unerwartet aus ihrem Alltag herausgerissen. Sie ist eine berühmte Köchin, die in der Region Périgord lebt. Der französische Staatspräsident François Mitterrand (Jean d’Ormessonsie) hat sie zu seiner persönlichen Chef-Köchin auserkoren. So lernt sie den Élysée-Palast mit all seinen Mechanismen von innen kennen. Von eifersüchtigen Köchen der Hauptküche schräg angesehen schafft sie es dank ihres robusten Charakters, den Präsidenten mit ihrer „einfachen“ Küche zu verzaubern. Doch hinter den Kulissen der Macht lauern viele Fallstricke.


Flashplayer benötigt.

Festivalinfo


Anzeige


Zuletzt kommentiert

Bin nach dem Schrott-Batman wieder halbwegs mit Christopher Nolan versöhnt. Ein dreistündiger Blockbuster, in dem kein einziger Schuss abgefeuert wird und die einzigen Monster eher gutartige fünfdimensionale Wesen sind und ein Mensch, dem das Sterben schwerer fällt als er gedacht hat, das hat auch nach Gravity immer noch was. Drei Stunden Physik und Vater-Kind-Beziehung und Klimakatastrophe, und das so attraktiv, dass man ganz ohne Smartphone und schlaflos von 22.15 bis 1.15 Uhr auf dem Kinosessel eine wesentlich interessantere Zeit verbringt als in Hobbit, Django oder Spiderman - schon erstaunlich ...


Klex über Interstellar

Im Bereich:


nach Begriff
Suche im Trailer-Archiv
Aktive Singles auf
date-click