Mia und Shia

Spuren eines Paares

Ein Hollywood-Star streitet sich mit seiner Freundin in Tübingen. In Tübingen? Es gibt da so gut wie – Beweise. Nein, kein Prügelvideo, sondern ein Augenzeugen-Video. weiterlesen
Artikelbild: Auch der Ameisenmann bleibt in Tübingen außen vor

Disney weiter stur

Auch der Ameisenmann bleibt in Tübingen außen vor

Nach den Filmen „Avengers: Age of Ultron“, „A World Beyond“ und „Tinkerbell“ wird auch die heute in Deutschland startende Comic-Verfilmung „Ant-Man“ nicht in Tübingen gezeigt. weiterlesen
Artikelbild: Die Burg ist "geheimer" Drehort für einen Horror-Film

Hollywood auf Hohenzollern

Die Burg ist "geheimer" Drehort für einen Horror-Film

Touristen müssen draußen bleiben: Auf der Burg Hohenzollern wird ein internationaler Horrorfilm gedreht. Die Burg wird hermetisch abgeschirmt - doch mancher Anwohner ist erfinderisch. weiterlesen
Claus Kleber, flankiert von Tanja Thomas (links) und Susanne Marschall (rechts) beim ...

Es ist genug für alle da

Claus Kleber stellte die Reportagen „Hunger!“ und „Durst!“ im Kino Museum vor

Die Reportagen „Durst!“ und „Hunger!“ der Filmemacherin Angela Anderson und des Journalisten Claus Kleber waren am Dienstag im Kino Museum zu sehen. In der Pause erläuterte Kleber Hintergründe des Films. weiterlesen
Die Leitung des Hauses vereint auf dem roten Sofa: Direktorin Susanne Marschall und Geschäftsführer ...

Tübingens Hollywood liegt im Brechtbau

Musik, Cocktails, Thun und Spaß: Das universitäre Zentrum für Medienkompetenz feierte seine Renovierung

Wer hat Lust, einen Dokumentarfilm zu drehen? Oder ein Hörspiel zu inszenieren? Im Zentrum für Medienkompetenz kann man es lernen – sofern man in Tübingen studiert. weiterlesen
Artikelbild: Was 2015 beim Tübinger Sommernachtskino gezeigt wird

Filme unterm Sternenhimmel

Was 2015 beim Tübinger Sommernachtskino gezeigt wird

Zum voraussichtlich letzten Mal wird der Pfleghof in der Tübinger Altstadt vom 30. Juli bis 8. August zur Freiluft-Kinoarena. Hier der komplette Spielplan des Sommernachtskinos. weiterlesen
Auch andere Kulturveranstalter wie etwa das Bücherfest nutzen den lauschigen Pfleghof-Innenhof ...

Sommernachtskino letztmals im Pfleghof

Daumenschrauben angezogen: Erschwert das Land Kultur-Events?

Dem Land Baden-Württemberg gehören auch in Tübingen attraktive Liegenschaften. Klar, dass hier auch die Kultur gelegentlich ihren Platz finden möchte. Das wird ihr offenbar zunehmend erschwert. Der aktuelle Fall: das Sommernachtskino im Pfleghof. weiterlesen
Artikelbild: Viel Gediegenes, kaum Action: Die Openair-Kinos der Region im Überblick

Für die kleine Masse

Viel Gediegenes, kaum Action: Die Openair-Kinos der Region im Überblick

Mit einem Doppelprogramm in Kusterdingen beginnt an diesem Wochenende (26./27. Juni) die Openair-Kino-Saison in der Region. In Tübingen und Reutlingen geht’s aber erst in den Sommerferien los. weiterlesen

Sommernachtskino letztmals im Pfleghof: Daumenschrauben angezogen: Erschwert das Land Kultur-Events?
Offizielle Eröffnung im November 2005. Auf der Bühne: Dieter Stoll. Archivbild: Metz

Mit Global Player-Publikum der Härten

Das Kusterdinger Scheunenkino hat die ersten zehn Jahre spielend geschafft

„Metropol“: Das Kino, das mondän nach Großstadt klingt, steht im verwinkelten Kusterdingen. Vor zehn Jahren haben die Filmfreunde dort zum ersten Mal das Tor der früheren Gemeindescheuer für Publikum geöffnet. Seitdem läuft von Oktober bis April donnerstags ein Film – vor meist gut besetzten Zuschauerreihen. weiterlesen
Die attraktivste Frau, die dem Autor Ken Follett je begegnet ist: Natalia Wörner liest demnächst in ...

Die schwäbische Kinoqueen Natalia Wörner im Interview

Eine halbe Million kam zur Kirche im Dorf, aber: „Es gab ganz lange Zeiten ohne Hefezopf“

Sie zählt zu den wenigen Schauspielerinnen hierzulande, die als Star gelten: die die in Stuttgart geborene Schauspielerin Natalia Wörner. Mit 18 Jahren bricht sie auf, um der schwäbischen Enge zu entkommen, und macht international Karriere. Am kommenden Montag stellt Natalia Wörmer ihre Autobiographie in Reutlingen vor, am Samstag darauf signiert sie Tübingen, wo ein neuer Film mit ihr gezeigt wird. weiterlesen
Artikelbild: Reutlingen hat es schon, Tübingen kriegt es jetzt auch: Die New Yorker Metropolitan Oper auf Leinwand

Kraftwerk der Gefühle

Reutlingen hat es schon, Tübingen kriegt es jetzt auch: Die New Yorker Metropolitan Oper auf Leinwand

Seit zehn Jahren lassen sich die kostbaren Opernabende der Met auch vom Kinosessel aus verfolgen. Über 2000 Lichtspielhäuser machen weltweit mit, darunter auch rund 180 in Deutschland. Und nun auch Tübingen. weiterlesen
Artikelbild: Deutscher Webvideopreis für Tübinger Sportfilmer

Netz-Oscar verliehen

Deutscher Webvideopreis für Tübinger Sportfilmer

Der diesjährige Webvideopreis, die wichtigste Auszeichnung für Internet-Videos in Deutschland, geht an eine Tübinger Firma: In der Kategorie „Sports“ gewann gegen starke Konkurrenz das Team von aepic.tv den deutschen Netz-Oscar. weiterlesen
Artikelbild: Mutter, Tochter und der Alkohol - ein Suchtfilm aus Tübingen hatte Premiere

Absturz am Geburtstag

Mutter, Tochter und der Alkohol - ein Suchtfilm aus Tübingen hatte Premiere

"3 Tage" heißt der Spielfilm, den die Tübingerin Mira Keßler zum Thema Alkoholismus gedreht hat. Am Freitag, 12. Juni, wird der 45-Minüter im Kino Atelier uraufgeführt. weiterlesen
Artikelbild: Dokumentarfilmer und Autor Georg Stefan Troller über das Leben am Rand

Die Schönheit von Conchita

Dokumentarfilmer und Autor Georg Stefan Troller über das Leben am Rand

Der Dokumentarfilm-Pionier und Autor Georg Stefan Troller ist 93 und arbeitet noch immer. Im TAGBLATT-Gespräch sagte der gebürtige Wiener, was ihn antreibt und was ihn mit der Schönheit von Conchita Wurst verbindet. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: Arsenal-Mitbringsel aus Cannes: Die isländische Komödie "Hrutar"

Bock auf Schafböcke

Arsenal-Mitbringsel aus Cannes: Die isländische Komödie "Hrutar"

 40 Jahre sprachen sie kein Wort miteinander, dann vereint sie der Kampf gegen die Obrigkeit: Der Arsenal-Filmverleih hat das Tauziehen um einen der in Cannes begehrtetsen Filme gewonnen. weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  | nächste Seite »
Zuletzt kommentiert

Schade, dass der Boykott auch gute Filme trifft. Macht großen Spaß. Besonders Michael Pena hat sich toll in seine Nebenrolle reingekniet. Und die Lokomotive hat einen Oscar verdient.


Klex über Ant-Man

Im Bereich:


nach Begriff