Schrill, laut, giftig und auf jeden Fall lustig: Die Stroßafasneterinnen produzierten sich dieses ...

Glocken, Rätschen, Politikerschelte

Von den Bühler Narren gab es einiges zu hören

Der Bühler Fasnetsumzug ist einer der kleineren Aufzüge. Dafür ist gute Stimmung garantiert. Rund 1000 Narren feierten gestern noch einmal ausgelassen, bevor mit dem heutigen Aschermittwoch die fünfte Jahreszeit endet. weiterlesen

Der Fasnetsumzug in Bühl mit Narrensprung
Für Stimmung sorgten die Bruggaklopfer aus Neuhausen beim Rosenmontagsumzug in Hirschau. Nicht nur ...

So viel Konfetti wie nie

Narren feiern in „Bad Hirschau“

Ob Hexen, Teufel oder hungrige Hunde – sie alle marschierten mit beim Fasnetsumzug in Hirschau. Trotz niedriger Temperaturen hatten rund 5000 Schaulustige ihren Spaß, auch wenn nicht alles glatt lief. weiterlesen
Wenn sie mal nicht auf Beutezug sind, können Hexen konstruktiv sein: Eine schöne Pyramide bauten ...

Verhext und tierisch gut

Der Rosenmontagsumzug in Seebronn erfreute etwa 7000 Leute

Kalt war‘s, keine Sonne schien, aber der Fasnetsumzug schob und tobte gestern durch Seebronn. Zeitweise schienen die aktiven Gruppen mit der Zuschauermenge zu verschmelzen. Hernach war die Straße neu belegt mit Stroh, Konfetti und Tannenreisern. weiterlesen
Von wegen gute Erziehung in Frankreich: Diese zweifelhaft gekleideten Herren vom Les Machores Club ...

Manche waren zeigefreudig

Perfektes Wetter beim Rottenburger Ommzug

Erzherzoginnen-Wetter, eine schöne Kulisse und gute Stimmung schafften es beim Rottenburger Fasnets-Ommzug, dass die meisten Zuschauer bis zum Ende des zweistündigen Show-Wurms ausharrten. weiterlesen

Rottenburg: Tausende Narren und Zuschauer beim OmmzugNarrenmesse und Laufgruppen: Frösche, Tiger, MöhrenköpfleSchaurig schön: Der Rottenburger HexentanzFasnet in Rottenburg: Die Eröffnungsredoute in der Festhalle
„Schaut Euch unauffällig um!“ – Die Hailfinger Schnattergees Claudia Schmid (links) und Martina ...

Poltringen: Nur die Schnäbel fehlten

Magere Kulisse, aber gute Stimmung

Es war kalt, und die Konkurrenz war stark: Am Freitagabend kamen nur rund 150 Leute zum Tiermaskenabend des Poltringer Fasnet-Clubs. weiterlesen
Schnurrende Katze, knorke Discoqueen: Bei der Kirchentellinsfurter Saufasnet boten die Tanzrunden ...

Mit Blech und Bums

Die Saufasnet war ein Magnet für Feierlustige

Gardetanz und Guggenmusik: Die Saufasnet der Luka Laut- stark zog am Samstag Scharen von Narren und Faschings-Feiervolk nach Kirchentellinsfurt. weiterlesen

Lautstark und lustig: Die Saufasnet in Kirchentellinsfurt
Eröffnungsredoute in der Rottenburger Festhalle am Donnerstagabend. Hier der historische Teil der ...

Adel verpflichtet

Redoute erstmals mit einem Nachtwächter

Halle voll, Stimmung toll. Alles wie immer bei der Eröffnungsredoute der Narrenzunft. Fast. Denn da ist eine neue Einzelfigur, an Hellebarde und Handlaterne zu erkennen: der Nachtwächter. weiterlesen
Polizeipräsenz am Schmotziga.

Rottenburg: Alkohol und Streit

Einige Verletzte gab’s am Schmotziga Dausteg

Relativ friedlich verlief die Fasnet am Schmotziga in Rottenburg. Die Polizei führt es auch auf ihre starke Präsenz zurück. weiterlesen
Artikelbild: Etwa 1000 Zuschauer drängten beim Hexentanz auf dem Rottenburger Marktplatz

Schaurig-schöner Feuerzauber zur Fasnetseröffnung

Etwa 1000 Zuschauer drängten beim Hexentanz auf dem Rottenburger Marktplatz

Dicht gedrängt stand das Publikum gestern Abend auf dem Rottenburger Marktplatz, um den Hexentanz und die offizielle Eröffnung der Fasnet 2013 durch Gräfin Mechthild zu erleben. Wohl 1000 Zuschauer trotzten der Kälte und feuerten den Fanfarenzug am Anfang des immer gleichen Spektakels mit vielfachem „Narri – Narro!“ an. weiterlesen
Ein Wetter, wie Anfang Februar gab es zum Schmotzigen. Da half nur: Haltung bewahren, trotzdem ...

Mummenschanz und Flockentanz

Schnee und Kälte schlugen den Narren am Schmotzigen kaum aufs Gemüt

Schneetreiben, Narrentreiben, pudelnasse Perücken. Die Rottenburger Straßenfasnet war wetterbedingt etwas verhalten weiterlesen
Rathaussturm der Gomaringer Käsperle: Bürgermeister Steffen Heß wird seines Amtes enthoben. Bild: ...

Käpt‘n ade!

Rathauschefs im Steinlachtal entmachtet

Ganz schön „widerborstig“!, urteilte Zunftmeister Dietmar Rau. Steffen Heß klammerte sich an Türrahmen fest, als die Käsperle ihn aus dem Rathaus tragen wollten. Dabei wurde er sehr nett behandelt. Anders als Kapitäns-Kollege Michael Bulander in Mössingen, der nur knapp einer Rasur entging. weiterlesen
Hirrlinger Sitzungssaal, gestern 9.41 Uhr: Die Zigeuner schunkeln sich warm, die Rathausspitze ...

Politisch fast korrekt

Rotationseuropäer frühstückten am Schmotzigen im Hirrlinger Rathaus

Seit einem Vierteljahrhundert kommen am Schmotzigen die Zigeuner zum Frühstück ins Hirrlinger Rathaus. Dieses Jahr ging es europäisch zu – kritisch und politisch fast korrekt. weiterlesen
Artikelbild: Narren schleifen Landtagspräsident Wolf die Nase

Meßkirch

Narren schleifen Landtagspräsident Wolf die Nase

Am Ende war die Nase platt: Landtagspräsident Guido Wolf (CDU) ist vom Nasenschleifergericht in Meßkirch (Kreis Sigmaringen) zur Höchststrafe verurteilt worden. weiterlesen
Artikelbild: Protziges Gockeln und Frauenpower von der Ortsvorsteherin beim Kiebinger Rathaussturm

Nur abgenagte Hühnerknochen

Protziges Gockeln und Frauenpower von der Ortsvorsteherin beim Kiebinger Rathaussturm

Kiebingen. Leer ging diesmal Elisabeth Schröder-Kappus (Mitte, mit gelber Warnweste) beim Kiebinger Rathaussturm aus. Normalerweise bekommt die Ortsvorsteherin von der Narrenzunft aus diesem Anlass ein lebendes Huhn geschenkt (wir berichteten). Doch dieses Mal – ausgerechnet das, wenn auch wissenschaftlich nicht ganz zuverlässig abgesicherte, 500. weiterlesen
Artikelbild: Aller Widerstand der fantasievoll gekleideten Rathaus-Crew war zwecklos

Robin Hahn-Hood musste sich geschlagen geben

Aller Widerstand der fantasievoll gekleideten Rathaus-Crew war zwecklos

Die Auszubildenden der Stadtverwaltung hatten eifrig mit Papier und Farbe gearbeitet und die Freitreppe zum Rathaus mit einem gemalten Wald verbarrikadiert – allein es war umsonst. Kurz nach halb vier Uhr stürmte der Männerverein unter viel Getöse, allen voran Prinzessin Ulrike und Prinz Achim mit ihrem närrisches Hofstaat, das Rathaus. weiterlesen

Hechingen/Albstadt

Narr verursacht Polizeieinsatz

Straftat mit Kabelbinder und Rauchbombe: Ein Hechinger Narr verletzte bei einem Umzug ein Mädchen. weiterlesen
Artikelbild: Die „Rottenburger Stadtgärtner“ sind fester Bestandteil der Straßenfasnet

Mitten im Winter: Es grünt und blüht etwas in Raudeburg

Die „Rottenburger Stadtgärtner“ sind fester Bestandteil der Straßenfasnet

Schon einmal vor drei Jahren waren die „Rottenburger Stadtgärtner“ am Schmotzigen im dichten Schneetreiben unterwegs. Die freie Fasnetsgruppe gibt es nun schon seit acht Jahren. weiterlesen
Artikelbild: Empfang und kein Sturm

Entringen

Empfang und kein Sturm

Die Narren werden immer raffinierter. Um die Macht übers Ammerbucher Rathaus zu erringen, kamen sie dieses Jahr schon Mittwochabend. Und sie tarnten den Übergriff. weiterlesen
Die Altinger Hardtwaldhexen verbrannten Reisig und hüllten damit den Ort kurzzeitig in ...

Altingen närrisch

Zum 25. Mal war der Flecken in Hexen-Hand

In Altingen waren am Samstag wieder die Hexen los. Die Narrenzunft Altingen hatte zum großen Fasnets-Umzug geladen, heuer mit über 2000 Hästrägern aus 52 Gruppen. weiterlesen

Fasnetsumzug in Altingen
Artikelbild: Beim Nachtumzug waren nicht nur Weiber wild

Wannweil: Feuerdeifel, Hexa, Höllenknechte

Beim Nachtumzug waren nicht nur Weiber wild

Wannweil. Die Echazgemeinde war am Samstagabend fest in närrischer Hand: 65 Fasnetsvereine waren der Einladung der Wilden Weiber zum 1. Nachtumzug nach Wannweil gefolgt – 1500 Hexen, Deifel und andere schauerlich aussehende Schattenwesen marschierten mit, doppelt so viele säumten die Straßen (im Bild: ein Peschtdeifel von der Narrenzunft Gäufelden). weiterlesen
Zwischen Grün und Gelb changierten die Gesichter der Burg-Wächter aus Esslingen vor dem Tübinger ...

Tübingen: Einmal zum Frosch werden

8000 Schaulustige beim Narrenzug durch die Altstadt

Die Narrenzunft Tübingen brachte am Sonntag wieder einen eindrucksvollen Fasnetsumzug in die Tübinger Altstadt. Am angenehm milden Sonntagnachmittag wirbelten Hexa, Deifel und andere Hästräger in voller Pracht durch die Gassen. weiterlesen

Die Tübinger Innenstadt war in Narrenhand
Die Narren schoben sich in Reutlingen durch die dicht gedrängte Zuschauermasse. Hier die ...

Die Altstadt war fast zu klein

Fasnet traf Karneval: Rund 25 000 Zuschauer beim Narrenumzug

Weit über zwei Stunden ging gestern der Umzug durch die Reutlinger Altstadt mit 84 Gruppen und etwa 4500 Aktiven. Die Letzten waren in der Gartenstraße noch nicht abmarschiert, als die Ersten beim Rathaus schon demobilisierten. weiterlesen

4500 Hästräger beim Landesnarrentreffen in Reutlingen
Während sich in den Niederungen der Festhalle das Jungvolk drängte, herrschte oben auf der Empore ...

Musical mit Cindy

Volles Haus beim Elfmeterball in der Festhalle

Der Elfmeterball feierte am Samstag sein zehnjähriges Bestehen in der Festhalle. Passend zum Motto „Musical“ kostümierten sich einige Gäste als Musicalfiguren. weiterlesen
Teufel und Fürstenwaldhexen von der örtlichen Narrenzunft fegten voran: In Ofterdingen war die ...

Ofterdingen: Närrischer Spaß auf der Gass´

Fasnetsumzug war trotz klirrender Kälte gut besucht

In ein „närrisches Nest“ verwandelte sich Ofterdingen am Samstag: Nachmittags lud die Steinlachgemeinde zum Fasnetsumzug, später ging es beim Brauchtumsabend in der Burghofhalle für alle Faschings-Fans vergnüglich zu. weiterlesen

Hexen, Teufel, Pyramiden: Der Umzug in Ofterdingen
Artikelbild: Butzenzunft: Volle Halle bei Showtanz, Hennen und Hugga-Tschagga

Kiebingen

Butzenzunft: Volle Halle bei Showtanz, Hennen und Hugga-Tschagga

Mit Improvisationstalent, Humor und Mut zur Albernheit quer durch alle Altersklassen gestaltete die Kiebinger Butzenzunft ihr Programm beim Butzenball größtenteils selbst. weiterlesen
Äxte, Messer, Scheren: Michael Rilling (vorn) und Engelbert Hipp (hinten) sorgen dafür, dass die ...

Brauch mit Funkenflug

Die Scherenschleifer zogen wieder durch Wachendorf

Mit Sirenen zogen die Scherenschleifer am Samstagmorgen durch Wachendorf. Bei diesem Fasnetsbrauch schliffen die Männer mehrere hundert Messer und Scheren und plauderten mit den Anwohnern. weiterlesen

Närrischer Hexenstreit

Traditionalisten klagen über ungehobelte, junge Gruppen

Die Hexe ist mit die umstrittenste Figur der schwäbisch-alemannischen Fastnacht. Brauchtums-Hüter akzeptieren nur die alten Hexenzünfte - und stoppen die Aufnahme neuer Gruppen in die Narren-Vereinigung. weiterlesen
Artikelbild: Kostümtrends bewegen sich zwischen Antike und Dschungel

Kleopatra oder Kakerlake

Kostümtrends bewegen sich zwischen Antike und Dschungel

Egal ob Helau, Alaaf oder Ahoi - eines eint die Narren alle: die Frage nach dem richtigen Kostüm. In diesem Jahr liegt der Faschingsfan mit Schottenrock, Toga oder Madenmaske voll im Trend. weiterlesen

K.o.-Tropfen - Die Gefahr im Glas

Landeskriminalamt warnt vor präparierten Getränken

Das Landeskriminalamt warnt vor K.o.-Tropfen: Im Faschingstrubel ist es für Täter besonders leicht, das Getränk eines Opfers zu präparieren. Nicht nur Frauen sind in Gefahr. weiterlesen
Die Junior-Stolperschwänzle machten Las Vegas unsicher.Bilder: rs

Wenn Hexen g’scheit werden

Eutinger Talhexen feiern Geburtstag in proppenvoller Halle

Mit vierzig Jahren wird der „Schwob“ angeblich g’scheit, folglich müsste diese Regel auch für die Fasnetshexen Gültigkeit haben. Die Eutinger Talhexen aber haben in den vergangenen vier Jahrzehnten bewiesen, dass sie immer einen „gescheiten“ Job machen. Das aber haben sie noch getoppt mit ihrer „Jubiläums“-Fasnet am Samstag in der Narrenhalle. weiterlesen
„Obernauer! – „Esel!“ So einfach wie bei dieser tierischen Laufgruppe gestaltete sich nicht jeder ...

Grober Plan: Musik

Dem Blitzeis getrotzt: Fünfter Tiermaskenumzug in Hirschau

Annähernd 3000 Menschen säumten die Straßen von Hirschau: Am Sonntag zogen 32 Fasnetsgruppen in Tiermasken durch den Flecken – zum fünften Mal seit 1997. weiterlesen

Tausende Hästräger beim Hirschauer Tiermasken-Umzug
Das allererste Hexenbild mit (von links) Willi Schaupp, Arnold Akermann und Luise Widmaier. Bild: ...

Die Talhexen werden g’scheit

Ihr Häs ist angelehnt an die alte Frauentracht, ihr Riesenzinken ein Tannenzäpfle

Schon bei den ersten Eutinger Umzügen nach dem Zweiten Weltkrieg riefen die kleinen Narren mit großer Begeisterung: „Alte Hexa, Saurebriah – goht en d’Kirch ond bettet nia!“ Ob da der geistige Grundstein gelegt wurde für die spätere Gründung der Talhexen der Narrenzunft, wird wohl nicht mehr zu ergründen sein. weiterlesen

Jetzt doch Hexen

Narrenzunft Dettingen lockt zum Umzug

Ziemlich groß feiert die Narrenzunft Dettingen dieses Jahr Fasnet. Erstmals dabei sind die neuen Höllstein-Hexen. weiterlesen
Mittendrin, aber wohlbehütet im Wendelsheimer Umzug: der Narrensamen.

Kurze Fasnet bringt sich rasch in Schwung

Narrenverein erfreut Tausende mit schönem Umzug

Sein 25-Jahr-Jubiläum feierte der Narrenverein Wendelsheim am Samstag gemeinsam mit 39 Zünften beim Fasnetsumzug. Etliche Tausend Zuschauer an der Strecke kamen trotz Minustemperatur in Stimmung. weiterlesen
… die Putzteufel aus Reusten ließen sich von ihm beim Nachtumzug in Pfäffingen nicht aufhalten. ...

Mit Pistole und Radau durch die Gassen

Nachtumzug und Brauchtumsabend der Narrenfreunde Pfäffingen

Ein närrischer Marathon am Wochenende im Ammertal: Am Samstag machten beim Nachtumzug der Narrenfreunde Pfäffingen hunderte Hästräger die Straßen unsicher. Schon am Abend zuvor hatten sich die Narren zum Feiern getroffen. weiterlesen

Einer der ersten 2013: Nachtumzug der Narrenfreunde Pfäffingen
Mit zehn Gruppen stellte die Narrenzunft AHA aus Weil der Stadt das stärksten Kontingent gestern ...

Tätärätä, hoch das Bein

Hirrlinger Schlosshexen feierten 35-Jähriges

Der Umzug zum 35-jährigen Bestehen der Hirrlinger Schlosshexen war ein bestens organisiertes Spektakel, das Narren und Gäste gestern in gelöste Stimmung versetzte. Etliche Tausend Besucher säumten die Straßen, jubelten Hexen, Geistern und Guggenmusikern zu. weiterlesen
Zwischendurch war beim Fasnet-Umzug in Dettenhausen am Samstag immer wieder Gelegenheit für ...

Masken sorgen für wohlige Schrecken

Freie Narren zogen mit befreundeten Zünften durch Dettenhausen

Zum siebten Mal veranstalten die Dettenhauser den Fasnetumzug in der Ortsmitte. weiterlesen

Die Dettenhäuser Fasnet erreichte am Wochenende bereits ihren Höhepunkt
Artikelbild: 13 Jungfrauen entführt, die Sauen erwachten

Einige hundert Schaulustige begrüßten die fünfte Jahreszeit

13 Jungfrauen entführt, die Sauen erwachten

Kreis Tübingen. Die Narrenbäume sind aufgestellt, die Masken abgestaubt, mit dem gestrigen Dreikönigstag begann die fünfte Jahreszeit. Die Fasnet eingeläutet haben etwa die Gerstenhexen in Dettenhausen, die Kusterdinger Rufabach-Hexa, die Poltringer Ammerhexen und die Pfäffinger Sumpfhexen. Auch in Altingen kleiden wieder saubere Häser die Närrinnen, Narren und den Narrensamen. weiterlesen

Abstaubede in Altingen und Kirchentellinsfurt
Jetzt fegen sie wieder wie wild: „Hexameister“ Markus Ozwirk (rechts, ohne Maske) stimmt seine ...

Traditionslos glücklich

Dußlinger Burghexen staubten ihr Häs ab

Das zügellos-närrische Treiben beginnt wieder. Die Zünfte im Steinlachtal haben gestern ihre Masken vom Wintermief befreit. Auch in Dußlingen. Die Burghexen freuen sich heuer über ein Mini-Jubiläum. weiterlesen
Anzeige


Anzeige


Single des Tages
date-click
Ihr Kontakt zur Redaktion